Skip to content
Guía de Lanzarote

Coronavirus Information

Dank immenser globaler Anstrengungen beginnen viele Länder, sich vom Coronavirus zu erholen. Lanzarote beginnt sich wieder zu öffnen. Dies sind fantastische Neuigkeiten für Reisende, und wir, Lanzarote Experience Tours, möchten Ihnen dabei helfen, eine möglichst sichere und reibungslose Erfahrung zu machen. Aus diesem Grund haben wir alles zusammengestellt, was wir tun, um Sie zu unterstützen. Nachstehend finden Sie die folgenden Informationen:

Wer kann auf die Kanarischen Inseln reisen?

Sie können auf die Kanarischen Inseln einreisen, sofern Sie aus einem EU-Land, einem Land des Schengen-Raums oder aus einem Drittland kommen, mit denen Spanien ein Gegenseitigkeitsabkommen hinsichtlich der Einreise abgeschlossen hat. Diese Drittländer sind Australien, Kanada, China, Südkorea, Georgien, Japan, Neuseeland, Ruanda, Thailand, Tunesien und Uruguay.

Für die Planung der Rückreise empfehlen wir Ihnen, sich stets über die Anforderungen und Empfehlungen Ihres Herkunftslandes zu informieren.

Muss ich vor der Reise auf die Kanarischen Inseln bestimmte Formalitäten erledigen?

Alle Personen, die zum Urlaub auf die Kanarischen Inseln kommen, müssen sich einer Gesundheitskontrolle unterziehen. Die Art der Kontrolle ist dabei abhängig von Ihrer Situation:

Wenn Sie von außerhalb Spaniens anreisen und in einem geregelten Fremdenverkehrsbetrieb übernachten:

  •  Beim Check-in in Ihrer Unterkunft müssen Sie einen Test zur Diagnose einer COVID-19-Infektion mit negativem Ergebnis vorlegen, der innerhalb der letzten 72 Stunden vor der Ankunft auf den Kanarischen Inseln durchgeführt wurde.. Kinder unter 6 Jahren müssen keine Art von negativem Testergebnis vorlegen. Dieser Test muss von den Gesundheitsbehörden Ihres Landes oder von der Europäischen Union homologiert sein. Nachstehend finden Sie eine Aufstellung einiger zugelassener Testzentren in Deutschland.
  • Gesundheitskontrolle am Flughafen mittels Temperaturmessung (als Fieber gilt eine Körpertemperatur ab 37,5 °C oder höher) und Sichtkontrolle auf Symptome.

Wenn Sie von außerhalb Spaniens anreisen und nicht in einem geregelten Fremdenverkehrsbetrieb übernachten:

  • Gesundheitskontrolle am Flughafen mittels Temperaturmessung (als Fieber gilt eine Körpertemperatur ab 37,5 °C oder höher) und Sichtkontrolle auf Symptome.

Im Fall einer Anreise aus einer anderen spanischen Region:

  • Sie müssen den Test nur durchführen, wenn Sie in einem geregelten Fremdenverkehrsbetrieb untergebracht sind.

Es ist auf jeden Fall unerlässlich, dass Sie sich über die Bedingungen Ihres Reiseveranstalters oder Ihrer Fluglinie vor der Reise auf die Kanarischen Inseln informieren.

Welche Art von Test? Wie kann ich das nachweisen? 

Durch einen Test zur Diagnose einer aktiven SARS-CoV-2-Infektion mit negativem Ergebnis. Zulässig sind PCR-Tests (RT-PCR für COVID-19) und Antigen-Schnelltests für SARS-CoV-2 mit einer Spezifizität von mehr als 97 % und einer Sensibilität von mehr als 80 % gemäß der entsprechenden Zulassung.

Sie müssen eine Bestätigung im Papierformat oder im digitalen Format mit folgenden Testinformationen vorlegen: Vorname, Nachname und Ausweisnummer der Person, die dem Test unterzogen wird; zugelassene Stelle bzw. Gesundheitsorganisation, die den Test durchführt, deren Kontaktdaten, Art des durchgeführten Tests, Marke und Zulassung des Tests und ggf. Datum und Uhrzeit der Durchführung und Ergebnisse des Tests. Im Fall eines Antigen-Tests müssen die Spezifizität und Sensibilität der Zulassung angegeben sein. Die Bestätigung sollte nach Möglichkeit auf Spanisch oder Englisch verfasst sein.

Nachstehend finden Sie eine Aufstellung einiger zugelassener Testzentren in Deutschland.

Ich habe meinen festen Wohnsitz auf den Kanarischen Inseln. Muss ich ein negatives Testergebnis vorlegen, wenn ich in einer touristischen Einrichtung auf den Kanaren bleibe?

Nein. Sie müssen nur nachweisen, dass Sie Ihren Wohnsitz auf den Kanarischen Inseln haben und eine eigenverantwortliche Erklärung darüber abgeben, dass Sie die Kanarischen Inseln in den 15 Tagen vor Ihrer Ankunft in der neuen Unterkunft nicht verlassen haben und dass Sie in diesem Zeitram keine Symptome hatten, die auf COVID-19 hinweisen könnten.

Ich werde für einen langen Zeitraum auf den Kanarischen Inseln bleiben. Brauche ich bei jedem Umzug einen Test? 

Nein, Sie müssen nur anhand Ihres Reisedokuments nachweisen, dass Sie den Test 72 Stunden vor der Ankunft auf den Kanarischen Inseln gemacht haben. Wenn seit Ihrer Ankunft 15 Tage vergangen sind, müssen Sie eine Eigenerklärung vorlegen, laut der Sie in den letzten 15 Tage an keinerlei COVID-19-Symptomen gelitten haben.

Ist der Test auch für die Abreise von den Kanarischen Inseln notwendig?

Nein, aber es kann sein, dass Ihr Land diesen Test vorschreibt. Wir empfehlen Ihnen, sich stets über die Anforderungen und Empfehlungen Ihres Herkunftslandes zu informieren.

Kann ich vor meiner Abreise den Test auf den Kanarischen Inseln machen? Selbstverständlich. Auf den Kanarischen Inseln gibt es eine erstklassige Gesundheitsversorgung. In Ihrer Unterkunft erhalten Sie Informationen zu dem nächstgelegenen Zentrum, an dem Sie sich einem homologierten Test unterziehen können.

Was sollte ich vor meiner Ankunft auf den Kanarischen Inseln wissen? Sicherheitsmaßnahmen.

Auf den Kanarischen Inseln haben wir in den letzten Monaten hart daran gearbeitet, dass Sie Ihren Urlaub bei uns unter optimalen Sicherheitsbedingungen und bei maximalem Genuss verbringen können. 

Wegen der Hinweise auf eine mögliche Ansteckungsgefahr ist es obligatorisch, die App RadarCOVID zur Infektionswarnung auf Ihr Mobiltelefon herunterzuladen, sie ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar. Diese App informiert Sie je nach Ihrem Standort über das Risiko einer Exposition von COVID-19.

Darüber hinaus sollten Sie die wichtigsten Maßnahmen kennen, die wir ergriffen haben, um Ihr Wohlergehen sicherzustellen.

Allgemeine Maßnahmen:

  • Das Tragen einer Maske ist für Erwachsene und Kinder über 6 Jahren auf der Straße, auf Freiflächen und in geschlossenen, öffentlich genutzten Räumen (außer beim Essen, bei körperlicher Betätigung und/oder im Falle von Behinderungen oder Atemwegserkrankungen) obligatorisch.
  • Sicherheitsabstand (festgelegt auf 1,5 Meter)
  • Förderung der Verwendung von Hygieneartikeln (Seifen und hydroalkoholische Gele)
  • Adäquate Reinigung und Desinfektion in allen Einrichtungen und von allen Arbeitsmaterialien (mit besonders intensiver Reinigung von Toiletten und ähnlichen, öffentlich genutzten Räumen).

Spezifische Maßnahmen:

  • Auf öffentlichen Straßen, auf Freiflächen und in geschlossenen, öffentlich genutzten Räumen ist das Tragen einer Maske vorgeschrieben, unabhängig vom Sicherheitsabstand von 1,5 Metern zwischen den einzelnen Personen. Außerdem darf man nicht rauchen oder andere Inhalationsgeräte für Tabak benutzen, wenn dabei der Sicherheitsabstand von 2 Metern nicht eingehalten werden kann. Rauchen ist auf öffentlichen Straßen nicht erlaubt.
  • Öffentliche Verkehrsmittel und/oder Schulbusse. Das Tragen einer Maske ist für Erwachsene und Kinder über 6 Jahren obligatorisch, außer im Falle von Behinderungen oder Atemwegserkrankungen. In Touristenbussen werden die Sitzplätze zugewiesen.
  • Touristische Unterkünfte. Die Kapazität in Gemeinschaftsräumen ist je nach erforderlichem räumlichem Abstand begrenzt, auch bei Animationsaktivitäten und Gruppenunterricht. An den Büfetts in den Hotelrestaurants werden Sie bedient, bei Büfetts mit Selbstbedienung sind in den Speisenauslagen Trennwände angebracht.
  • Strände, Swimmingpools und andere Naturräume. An den Zugängen zu den Stränden und Swimmingpools sowie bei Standortwechseln und Spaziergängen ist das Tragen einer Maske obligatorisch. Die einzigen Ausnahmen hier sind das Baden oder Schwimmen sowie der Aufenthalt an einem begrenzten Platz ohne Standortwechsel und mit dem empfohlenen Sicherheitsabstand.  

    An einigen beliebten Stränden gibt es Beschränkungen hinsichtlich der Kapazität (4 m2 pro Person), des Verbleibs und des Zugangs, um sicherzustellen, dass der Abstand zwischen den einzelnen Personen gewahrt bleibt. Bei natürlichen Pools dient die Größe der Wasserfläche zur Berechnung der eingeschränkten Kapazität. Zwischen Gruppen von Liegen und Sonnenschirmen muss ein Abstand von zwei Metern eingehalten werden, Liegen müssen nach jedem Kunden desinfiziert werden. Die Reinigung von Toiletten, Duschen und Fußbädern wurde intensiviert. 

    Die Anzahl der Benutzer von Swimmingpools ist genau wie die Anzahl der Sonnenliegen begrenzt. Letztere sind unter Berücksichtigung des räumlichen Abstands nach Familieneinheiten angeordnet und werden täglich desinfiziert.

    In Naturgebieten außerhalb von Ballungszentren gilt die Maskenpflicht nicht, solange der räumliche Sicherheitsabstand eingehalten wird.

  • Restaurants.  Hotel- und Gastronomiebetriebe und Terrassen sowie Gaststätten und Strandrestaurants schließen spätestens um 12 Uhr nachts, und ab 23 Uhr werden keine neuen Gäste mehr empfangen. Der Mindestabstand zwischen den Tischen, Gruppen oder zur Theke beträgt 1,5 Meter, bei einer maximalen Belegung pro Tisch oder Gruppierung von zehn Personen. Selbstbedienungsartikel und/oder häufig verwendete Produkte wie Serviettenringe, Zuckerdosen und Speisekarten wurden entfernt, die Speisekarten wurden durch QR-Codes, Plakate oder ähnliche Mittel ersetzt. Vor dem Eindecken werden die Tische gereinigt und desinfiziert.
  • Sehenswürdigkeiten und Führungen. Da es Kapazitätsbeschränkungen gibt, müssen Sie einen Termin im Voraus vereinbaren (in den meisten Fällen geht dies auf elektronischem Wege). In den jeweiligen Sehenswürdigkeiten verlaufen die Rundgänge in eine Richtung, um Aufeinandertreffen und Menschenansammlungen zu vermeiden. Wir fördern die Verwendung von individuellen Audioguides, die nach jedem Gebrauch desinfiziert werden.
  • Shopping. Kleidungsstücke werden nach jeder Anprobe desinfiziert, auch die Umkleideräume werden häufig desinfiziert. Die installierten Lüftungssysteme garantieren eine ausreichende Lufterneuerung. Wir empfehlen die Bezahlung mit einer Kredit- oder EC-Karte.
  • Kulturelle Aktivitäten und Veranstaltungen. Vorerst ist das Spektrum der Veranstaltungen begrenzt, der übliche Veranstaltungskalender der Inseln wird jedoch nach und nach wieder eingeführt. Die Sitzplätze in Kinos, Theatern und ähnlichen Einrichtungen werden gemäß der Anzahl der Mitglieder eines Haushalts zugewiesen. Sicherheitspersonal kontrolliert den Eingangs- und Zugangsbereich, um zu jeder Zeit die Einhaltung des räumlichen Abstands zu gewährleisten.
  • Spas und Wellnesscenter. Diese Einrichtungen verfügen ohnehin über strenge Hygieneprotokolle, die aufgrund der Pandemie noch verschärft wurden. Da ihre Kapazitäten streng begrenzt sind, ist hier eine Voranmeldung unbedingt erforderlich. In den Einrichtungen muss ein Handtuch oder ein Bademantel getragen werden.
  • Fitnesscenter und sportliche Aktivitäten. Gruppenaktivitäten in geschlossenen Räumen werden mit maximal 25, im Freien mit maximal 30 Personen durchgeführt, um den räumlichen Abstand zwischen den einzelnen Teilnehmern gewährleisten zu können. Den Kunden steht Material zur Desinfektion von Geräten und anderen in den Einrichtungen verwendeten Elemente zur Verfügung. Die Verwendung eines Handtuchs ist obligatorisch. Die installierten Lüftungssysteme garantieren eine stetige Lufterneuerung.
  • Golfplätze. Es können Spiele mit 4 Personen stattfinden, solange der räumliche Abstand respektiert wird; Caddies und Spielpartner dürfen den Ball des Spielers nicht berühren. Die Benutzung von Buggys ist auf zwei Personen beschränkt, die Carts werden vor jeder Nutzung desinfiziert.
  • Nachtleben. Es dürfen nur die Lokale öffnen, die über einen Außenbereich verfügen. Die Gästezahl ist auf 75% der üblichen Kapazität beschränkt. Der Verzehr erfolgt am Tisch (nicht an der Bar), Tanzflächen sind noch nicht erlaubt. Die Sperrstunde wird auf spätestens 12 Uhr nachts festgesetzt, und ab 23 Uhr werden keine neuen Gäste mehr empfangen.
  • Aktivtourismus. Die Aktivitäten im Freien sind mit geringen Risiken verbunden und werden in der Regel in kleinen Gruppen durchgeführt. Individuelle Sportgeräte dürfen jedoch nicht gemeinsam genutzt werden und es gibt spezielle Reinigungs- und Desinfektionsprotokolle.

Maßnahmendie wir in unserem Engagement für GesundheitSauberkeit und Sicherheit ergreifen.

Für unsere Gäste steht Ihre Sicherheit immer an erster Stelle. Wir haben einen „Covid-19 “ Tag erstellt, der bereits aktiv ist.

  • Unsere Fahrzeuge werden nach jeder Fahrt mit Clorox-Tüchern und Desinfektionssprays desinfiziert.
  • Bei allen unseren Transfers und Ausflügen und unsere Fahrer tragen eine Maske.
  • Wir haben Handdesinfektionsmittel oder Desinfektionstücher für die Benutzung durch Passagiere verfügbar.
  • Wir reinigen das Fahrzeug nach jeder Fahrt, wenn die Gruppenkapazität der Tour reduziert wurde und allgemeine Gesundheits- und Hygienemaßnahmen getroffen wurden.
  • Wo möglich, wurden Außenbereiche priorisiert.
  • Die Sanitär- und Desinfektionsmaßnahmen in allen Attraktionen haben gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zugenommen.
  • Kunden wird empfohlen, Gesichtsschutzmasken mitzubringen, da diese nicht von der Tour/Allee zur Verfügung gestellt werden.
  • Es ist stets ein Sicherheitsabstand von 1-1,5m einzuhalten.

Coronavirus

COVID-19 Lanzarote https://www.lanzarotecovid19.com/

Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien für unsere Flotte und Fahrer.

Wir bieten Privattransporte an, die sich verpflichtet haben, alles zu tun, damit unsere Fahrer und Reisenden sicher sind. Am Ende jeder Schicht wird jedes Fahrzeug mit Dampf gereinigt, was alle Bakterien und Viren abtötet. Sie können sich darauf verlassen, dass Ihnen ein tadellos sauberes Fahrzeug zur Verfügung gestellt wird.

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Fahrer ist für uns sehr wichtig. Um das Risiko einer Ansteckung oder Übertragung des Covid-19-Virus auf Menschen zu verringern, bitten wir unsere Fahrer daher, die folgenden Maßnahmen zu beachten:

  • Handdesinfektionsmittel auf Alkoholbasis mit mindestens 60% Alkohol zur Händedesinfektion zu verwenden,
  • Ständig eine Gesichtsmaske zu tragen, wenn sie mit anderen Personen in Kontakt sind.
  • Zur Reinigung und Desinfektion des Fahrzeugs. * Bereitstellung eines alkoholbasierten Händedesinfektionsmittels für Kunden.
  • Handschuhe tragen.
  • Und am Ende des Tages werden die Fahrzeuge mit Ozono desinfiziert.

Buchungs- und Stornierungsbericht.

Wir wissen, dass Reisen im Moment möglicherweise nicht auf Ihrer „To-Do“ -Liste steht, aber hören Sie nicht auf zu träumen – irgendwann in der Zukunft können Sie diese Elemente der Bucket-Liste wieder abhaken, und wir sind hier, bereit Um Ihnen zu helfen. Kontaktieren Sie uns mit Ihren Ideen für 2021 und 2022!

Letztendlich sind wir für SIE da. Wir behandeln unsere Kunden immer mit dem persönlichen und aufmerksamen Service, den sie verdienen.

Wir kümmern uns auch den ganzen Weg um Sie – von Ihrer ersten Mail an. Wenn Sie Ihren Ausflug oder Transfer mit Lanzarote Experience Tours anvertrauen, sind Sie in guten Händen.

Natürlich haben Sie immer die Wahl, wenn Sie reisen möchten. Es ist uns eine Freude, für Sie einen großartigen Transfer oder Ausflug zu organisieren, der sicher und angenehm gestaltet ist.

Unsere Richtlinien bezüglich Stornierungen

Wir wissen, dass Reisen im Moment möglicherweise nicht auf Ihrer „To-Do“ -Liste steht, aber hören Sie nicht auf zu träumen – irgendwann in der Zukunft können Sie diese Elemente der Bucket-Liste wieder abhaken, und wir sind hier, bereit Um Ihnen zu helfen. Kontaktieren Sie uns mit Ihren Ideen für 2021 und 2022!

Letztendlich sind wir für SIE da. Wir behandeln unsere Kunden immer mit dem persönlichen und aufmerksamen Service, den sie verdienen.

Wir kümmern uns auch den ganzen Weg um Sie – von Ihrer ersten Mail an. Wenn Sie Ihren Ausflug oder Transfer mit Lanzarote Experience Tours anvertrauen, sind Sie in guten Händen.

Natürlich haben Sie immer die Wahl, wenn Sie reisen möchten. Es ist uns eine Freude, für Sie einen großartigen Transfer oder Ausflug zu organisieren, der sicher und angenehm gestaltet ist.

Auf Lanzarote Experience Tours gilt seit jeher eine Richtlinie über höhere Gewalt für alle Reisenden. Sollte ein Ereignis außerhalb unserer Kontrolle – beispielsweise eine Naturkatastrophe – Sie daran hindern, eine Tour zu unternehmen, wird Ihre Tour vollständig zurückerstattet.

Wir behandeln die Angst vor dem Covid*19 jetzt als ein Ereignis höherer Gewalt, nicht nur in Hotspots wie China und Südkorea, sondern überall.

Wir verstehen, dass sich Ihre Bedenken derzeit rund um den Globus erstrecken, und wir möchten darauf reagieren.

Was bedeutet das für Sie?

Ab sofort erhalten Sie eine volle Rückerstattung für jede von Ihnen gebuchte Tour und können diese aufgrund des Coronavirus stornieren.

Sie können Ihre Tour mit Zuversicht buchen, da Sie wissen, dass Sie eine volle Rückerstattung erhalten, wenn sich die globale Situation ändert und Sie sich aufgrund dieser Situation höherer Gewalt dafür entscheiden, nicht zu reisen.

Dies gilt für jede Tour oder jeden Transfer von Lanzarote Experience Tours an jedem Zielort, die zu einem beliebigen Zeitpunkt im Jahr 2020 gebucht wurden. Diese neuen Stornierungsbedingungen gelten bis Ende Mai. Ab diesem Zeitpunkt werden wir die Reisesituation neu bewerten. *

Warum machen wir das?

Wir sind zwar zuversichtlich, dass der aktuelle Ausbruch eingedämmt wird, möchten jedoch, dass Ihre Reiseplanungserfahrung aufregend und nicht voller Angst ist.

Vielen Reisenden haben gesagt, dass ihre anderen Reiseanbieter – seien es Fluggesellschaften, Kreuzfahrtunternehmen oder Hotels – nicht fair oder verständnisvoll auf die aktuelle Situation reagieren.

Wir wollen es besser machen.

Coronavirus

Mehr Informationen:

COVID-19 Lanzarote https://www.lanzarotecovid19.com/

NEW INTERNATIONAL CODE TO PROVIDE GREATER LEGAL PROTECTION FOR TOURISTS

Royal Decree 463/2020 of 14 Marcha declaring the state of alarm in order to manage de health crisis situation caused by COVID-19 (PDF, 295.26 kB)

Informative note for passengers entering Spain (PDF, 652.06 kB)

Informative note for passengers leaving Spain (PDF, 612.68 kB)

World Health Organization

Government of Spain

World Health Organization

European Centre for Disease, Prevention and Control (ECDC)

Cruise Lines International Association (CLIA)

COVID-19 Global Cases by Johns Hopkins

Auf das Covid-19 spezialisierte medizinische Hotline: +34 900 11 20 61

Telefonnummern der Konsulate:

Deutsches Konsulat 0034 928 491880
Österreichisches Konsulat 0034 928 761350
Schweizer Konsulat 0034 928 157979

Quelle: https://wwwnc.cdc.gov/travel/notices

Coronavirus
   https://www.lanzarotecovid19.com/

Mit freundlichen Grüßen !

Angela Tejera